das Freizeitsportportal
2020 : 46 Jahre Freizeitsport in Aschaffenburg
Die Hobby - Kicker der ersten Stunde
Die Elf der ersten Stunde
D

Spo(r)t-Lights  aus der Loko Chronik

Die Siebziger Jahre

1974:   Am 1.Mai gründen fünf ehemalige Schüler des Dalberg-Gymnasiums und zwei Dammer Buben den Freizeit-SportClub Loko Damm, so die Kurzform für " Loko - motive ".

1975:  Das erste offizielle  Fußballspiel gegen die A-Jugend von SV Germania Dettingen wird knapp mit 2:3 verloren.

1976:  Ein Damen-Fußballteam fand sich zusammen, das allerdings nur zwei Partien absolvierte. Da sich damals im Aschaffenburger Raum keine Gegnerinnen mehr fanden, mußte die Damen-Freizeitmannschaft bereits nach einem Jahr aufgelöst werden.

1977:  Einführung des regelmäßigen Hallentrainings mit den Sportarten Basket- und Volleyball. Vom damaligen Sportamtsleiter Ernst Lehner wurde uns  die Turnhalle der Kolpingschule in Aschaffenburg zugeteilt.

1978:  Zum 2.Mal nach 1977 werden die Loko-Kicker mit dem Fairness-Spreis beim Großfeldturnier der SG Bayerisch Zell im Strietwald ausgezeichnet.

1979:  Große 5-Jahresfeier im Strietwald und Herausgabe einer Festschrift.

Die Achtziger Jahre

1980:  3.Platz beim Kleinfeldturnier des Soccer-Teams in Pflaumheim

1983:  Turniersieg der Loko -Fußballer beim Großfeldturnier des Freizeitclubs Obernburg.

1984:  Erstes Loko-Parkfest und Jubiläumskick zwischen den Oldies und Newcomers im Rahmen des 10jährigen Bestehens. Das Derby endet mit einem 4:1 Sieg der Newcomer-Elf. Seitdem wird das Jubiläumsspiel jährlich ausgetragen.

1985:  Einführung eines monatlichen Fußballtrainings in  der Halle während der Wintersaison ( jeweils von Oktober bis April).

1986:  Die Loko gewinnt zum 3. Mal das Hallenmaster - Turnier für Freizeitkicker  des FAC Mainaschaff in der Maintalhalle

Die Neunziger Jahre


1991:  SC Loko Damm wird offizielles Mitglied im BBV (Bayerischen Betriebssportverband Kreis Aschaffenburg e.V.).

1994"Calpam" wird Loko` neuer Trikotsponsor. Mit dem Hirschkopf fing alles an. 1976 war Jägermeister unser erster Sponsor auf der Brust. Später folgten noch die Karlsberg-Brauerei aus dem Saarland, von 1978 bis 1983 unsere Stammkneipe Ratskeller in Aschaffenburg und von 1983 bis 1994 das groschenheft und der Sportshop, die  Aschaffenburger Veranstaltungszeitschrift zusammen mit dem Sportgeschäft Kuhn & Weber.

1999Loko feiert sein 25. Vereinsjubiläum im Nilkheimer Park


Nach der Jahrhundertwende


2002:  einfach Wahnsinn: 25 Jahre Basketball und Volleyball in der Halle.

2003Erstmals Teilnahme der Loko Freizeitkicker an einem Kleinfeldturnier für Ü45-Teams  in Großwallstadt

2004:  Loko feiert sein 30-jähriges Bestehen am 17. und 18. Juli im Nilkheimer Park

2005:  20 Jahre Hallen-Fussball während der Wintersaison in der Halle 1 des Dessauer-Gymnasiums

2008:  Im Dezember ist Loko Damm seit Fünf Jahren mit einer Home-Page im Internet vertreten.

2015: Einführung der Loko Bundesliga Tipprunde mit 14 Teilnehmern

Top